Archiv für die Kategorie: “Social Networking”

(Achtung: Etwas speziell heute)
Heute ist es soweit: Die anscheinend nicht enden wollende Reihe von “Release Candidates (RC)” ist nun endlich abgeschlossen. Heute erscheint die neuste Version des Bulletin Boards: phpBB 3.0 Gold.

Da ich selber auch Foren betreibe, bin ich schon seit Version phpBB RC5 dabei und die momentan aktuelle Version RC8 läuft bisher auch stabil. Da es wohl nur noch zu kleineren Bugs in dieser Version gekommen ist haben sich die Entwickler der Forensoftware dazu entschlossen, die Gold Version zu veröffentlichen.

Positives, was mir an dieser neuen Version aufgefallen ist:

  • ein altes phpBB 2.0 Forum kann sehr leicht portiert werden, solange es nicht sehr stark modifiziert wurde
  • das Admin Menü hat viel mehr Funktionen
  • Bots werden auch als solche erkannt und die Session ID wird für solche nicht mehr generiert
  • Modifikation von Styles im Forum ist im Admin Bereich möglich und viel einfacher
  • Jede wichtige Aktion der Administratoren oder Moderatoren wird unter dem Menüpunkt “Wartung” protokolliert und aufgeführt. So kann der Grund für eventuell auftretende Fehler schnell gefunden und behoben werden.
  • Einfache Installation anderer Sprachen
  • Module - Vereinfacht die Installation neuer Funktionen
  • phpBB Code selbst erstellen:
    eine der besten Funktionen ist immer noch, dass ab jetzt der phpBB Code selbst erstellt werden kann. So können beispielsweise im Forum ziemlich einfach Videos von YouTube, ClipFish etc. direkt eingebunden werden.

Leider hat sich bisher in der aktuellen Version RC8 eines nicht geändert: Die Indexierung bei Suchmaschinen. Obwohl die Entwickler schon darauf geachtet haben, dass die Bots keine Session ID mehr erhalten, werden nur wenige Seiten im Google Index aufgenommen.

Zur Zeit wird von freiwilligen Entwicklern eifrig an einem Modul gearbeitet, welches dieses Problem durch statische URLs beheben soll.

Heute um 17:00 GMT wird die erste, offizielle nicht Beta, nicht RC Version von phpBB 3.0 den Massen bereit gestellt.

Wenn du ein Forum betreiben solltest oder schon immer vor hattest eins zu starten: In ein paar Stunden ist eine gute Möglichkeit dies zu tun. Auf www.phpbb.com wird dann der neue Download zu finden sein.

Update: Mittlerweile hat sich noch eine weitere Änderung ergeben: Auf der Startseite von phpbb ist nur noch der aktuelle Countdown zu finden. Wahrscheinlich auch wegen dem zu erwartenden Trafficaufkommen:

phpBB 3.0 gold release

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , ,

Comments 3 Kommentare »

Prive Schloss

E-Mail, Internet, Web 2.0, alles Sachen mit denen sich viele Menschen täglich beschäftigen. Texte schreiben, Bilder auf eine Internetseite bzw. ein Portal stellen, E-Mails verschicken, Blogs führen.

Gerne wird dabei ein Aspekt übersehen oder sogar verdrängt:

Die Privatsphäre - Stufe 1: Text

Pseudonym - Wirklich geheim?

Viele Menschen haben ein festes Pseudonym im Internet. Oft mit Wiedererkennungwert.

Was eigentlich als Schutz dienen soll, wird schnell durch die Individualität zu einer echten Gefahr. Sollte sich eine, aktiv im Internet agierende Person, dazu entschließen, von nun an den Nicknamen pseudomania778 zu nutzen, würde man allein schon über die Google Suche 90% aller Internetaktivitäten dieses Benutzers aufdecken können.

Ich schätze Google braucht ca. 5 Minuten um dieses fiktive Pseudonym mit diesem Blog zu verknüpfen.

Aber das Pseudonym ist doch frei gewählt und damit nicht zuzuordnen?

Blogger oder Webseitenbetreiber, die eine .de Domain registrieren, haben kaum eine Chance ihre Identität zu schützen. Jede Domainregistrierung, bei dem in Deutschland dafür zuständigen Unternehmen, der Denic eG, verlangt die volle Postanschrift, die JEDER auf deren Homepage einsehen kann, sobald die Domain registriert wurde.

Abgesehen davon, muss man laut deutschem Recht, auch die volle Anschrift im Impressum angeben.

Ha, ich brauche keine eigene Domain. Und ich hab auch keinen Blog! Und wenn, es gibt doch Blogger und Co.!

Klar! Die Identität des Besitzers eines fremd gehosteten Blogs ist sicherlich nicht so leicht zu aufzuspüren, dies wissen die Leute, die englischsprachige Blogs wie “The Secret Diary of Steve Jobs” verfolgen sicherlich. Doch auch seine Identität ist mittlerweile aufgedeckt worden. Wie auch schon zuvor geschrieben:

Normalerweise ist der Zwecke eines Pseudonyms INDIVIDUELL zu sein. Sonst wäre es auch für „Online Freunde” schwer eine entsprechende Zuordnung zu treffen.

Aber mal ehrlich: Gibt es nicht Menschen aus dem Verwandten oder Bekanntenkreis, die das gewählte Pseudonym kennen? Wahrscheinlich schon!

Na gut, vielleicht kann man mir meinen Text zuordnen und danach im Internet suchen… Ich habe aber nichts zu verbergen. Warum also die Aufregung?

Sicherlich, manchen mag es nichts ausmachen, dass jeder Schritt im Internet Spuren hinterlässt. Aber ist es nicht doch komisch, dass man den Zeitpunkt und den Inhalt jedes Kommentars durch moderne Suchalgorithmen sogar chronologisch auflisten kann?

„Manfred war um 12:26 auf irgendnedomain.de und hat folgenden Kommentar hinterlassen:”

Aber dies ist schon längst Realität und es lässt sich nur schwer was daran ändern. Anscheinend muss man sich damit abfinden, dass die eigenen Spuren im Internet, quasi jederzeit zu recherchieren sind.

Die Privatsphäre - Stufe 2: Bilder

Viele Leute - Aufmerksamkeit

Die momentan verfügbaren Programme zur Gesichtserkennung sind noch nicht sehr weit fortgeschritten und haben eine hohe Fehlerquote.

Ein Grund dafür ist, dass Menschen zum Beispiel lachen, weinen oder sich einen Bart wachsen lassen.

Auch aufgrund der zunehmenden Terroranschläge in den letzten Jahren, arbeiten Softwareunternehmen eifrig an neuen Ansätzen, die Erkennung von Gesichtern zu perfektionieren.

Aber was wäre wenn? Angenommen die Software, die jedes Gesicht einer eindeutigen ID oder auch einem Namen zuordnen kann, würde heute existieren?

Jedes Foto was jemals den Weg ins World Wide Web gefunden hat, könnte in eine solche Datenbank aufgenommen werden!

Was bedeutet das?

Dollhouse Hamburg

Ich könnte das Foto eines neuen Arbeitskollegen, einer Freundin oder auch meines Nachbars auf eine solche Seite hoch laden, die Seite wiederum würde das neue Bild mit den bisher existierenden abgleichen, und mir alle Treffer in kürzester Zeit anzeigen. Somit könnte ich alle Bilder der gewünschten Person einsehen

Vielleicht hat derjenige sogar gar keine Kenntnis über die Existenz der Fotos, da sie auf einer Party, von einer Webcam oder den großen, schwarzen Wagen von Google Street View gemacht wurden.

Diese Technologie ist sicherlich nicht in die Katogorie Science Fiction einzuordnen, sondern könnte vielleicht schon in wenigen Jahren Realität werden.

Da mittlerweile viele Menschen einen Großteil ihres Lebens im Internet verbringen, könnte der Begriff „gläserner Mensch” schnell Wirklichkeit werden.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

 
icon for podpress  Gefahren Gesichtserkennung [4:44m]: Play Now | Play in Popup | Download
Tags: , , , , ,

Comments 4 Kommentare »

Mobil bloggen mit Flickr

Mit einem Handy bloggen? Klar, es gibt schon moderne Handys mit komplexen Browsern, die das Editieren und Erstellen eines Blogposts unterwegs sehr leicht machen, aber wie kann ich zum Beispiel unterwegs ein Bild an meinen Blog schicken ohne solch ein ultramodernes Handy zu haben?

Ganz einfach: Per MMS oder E-Mail!

Technische Umsetzung

Einige Fotoportale, darunter auch Flickr, bieten die Möglichkeit, per E-Mail Bilder zu veröffentlichen. Bei Flickr kann man sogar eine E-Mail Adresse generieren lassen, die eingehende Nachrichten direkt auf den vorher konfigurierten Blog veröffentlicht

Ist das nicht teuer? MMS und E-Mail vom Handy?

(more…)

Tags: , , , , , , ,

Comments 2 Kommentare »

Kommt eigentlich ehr selten vor, dass ich etwas über diesen Blog an sich schreibe. Heute habe ich aber ein paar Änderungen an der Sidebar gemacht, mal wieder die Statistiken angesehen und ich dachte es ist mal Zeit für ein paar Bloginterne News, sollte es jemanden interessieren :)

Zwar möchte ich momentan noch keine absoluten Zahlen nennen, aber mit der Besucherentwicklung auf diesem Blog bin ich momentan äußert zufrieden. Lediglich die Anzahl der Feed Subscriber könnte noch ein bisschen wachsen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Anzahl nicht so stark gestiegen ist, weil ich ein relativ weites Themenspektrum auf diesem Blog behandle:

(more…)

Tags: , , , , , ,

Comments 6 Kommentare »

Facebook Daten

Wird die Social Networking Plattform Facebook böse? Nachdem sich Microsoft für 240 Million Dollar bei Facebook eingekauft und dafür gerade mal 1,6% des Unternehmens erhält wird die Stärke eines Unternehmens wie Facebook vielen erst mal bewusst.
Mehr Informationen zum Microsoft-Facebook Deal hier oder auf dem Blog Internet Marketing News.

So wurde erst vor kurzem der Facebook Account des politischen Bloggers “John Swift”, der diesen Namen als Pseudonym nutzt, einfach gelöscht. Auf seine Beschwerde via Mail wurde ihm mitgeteilt, dass die Angabe seines richtigen Namens aufgrund der Facebook AGBs (Terms Of Use) zwingend erforderlich sei. Erschreckend hierbei ist, dass der Account mit sämtlichen Kontaktdaten und eventuell verfassten Texten / Fotos etc. komplett, ohne Möglichkeit auf Wiederherstellung, gelöscht wurde.

(more…)

Tags: , , , , , ,

Comments 7 Kommentare »

Sollte es tatsächlich noch Personen geben, die von dem jährlichen Event noch nichts mitbekommen haben :)

Bei NaNoWriMo geht es um ein Projekt, welches sich an alle richtet, denen schon mal die Idee gekommen ist ein Buch zu schreiben. Ein Buch? Ja richtig gelesen!

Ziel ist es, im Monat November ein solches mit 50.000 Wörtern zu verfassen. Der Zeitraum ist hierbei absichtlich eng bemessen, weil viele, die bereits den Versuch gestartet haben, selber ein Buch zu schreiben, oft wegen der zu überarbeitenden Rechtschreibung und Grammatik verzweifelt aufgeben.

Bei NaNoWrimo muss man aber, aufgrund des engen Zeitraums, auf diese Maßnahmen verzichten und wird angespornt einfach loszuschreiben.

Es gibt ein sehr, sehr aktives Forum, bei dem man sich im ganzen November und auch danach Tipps und Tricks holen kann.  Natürlich kommt auch die Diskussion über den Kaffee- und Teebedarf nicht zu kurz.

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass es ein sehr hartes Projekt ist und 50.000 Wörter nicht gerade wenig ist. Wer Lust hat kann noch einsteigen und sich registrieren. Heute um 00:01 geht es los!

Wenn ihr dabei seid, oder die Absicht habt euch zu registrieren, könnt ihr mich gerne anschreiben oder hier einen Kommentar hinterlassen. Vielleicht kann man sich ja ein bisschen motivieren.

Übrigens: Das Buch kann man zwar nachher durch ein bestimmtes Script validieren, d.h. es wird geprüft, ob wirklich 50.000 Wörter geschrieben wurden, aber keiner vom NaNoWriMo Team liest sich diese Einsendungen durch. Es wird nachher also keine TOP 10 geben oder so.
Sollte das Ergebnis wirklich so gut geworden sein, dass ihr über eine Veröffentlichung nachdenkt, müsste man selber Wege finden das Buch an den Mann zu bringen ;) Es gibt sogar manche, die ihr “ganzes Werk” auf ihrem Blog veröffentlichen.

Viel Spaß!

Hier nochmal der Link zur deutschen Beschreibung auf der offiziellen NaNoWriMo Seite

Tags: , , , ,

Comments 5 Kommentare »

Viele Leute - Aufmerksamkeit

Erst heute wurde ich auf die Seite Blogfever.de aufmerksam, welche - ähnlich wie bereits im englischsprachigen Raum BlogRush.com, eine Art Linktausch für Blogger anbietet. Diese Links können per Widget z.B. in Wordpress, aber auch in ganz andere Blogsystemen, eingebunden werden. Per RSS Feed werden neue Beiträge des jeweiligen Blogs, durch Blogfever eingelesen. Momentan leider nur ein Mal täglich, was für manche, sehr aktive Blogger, wohl nicht ausreichen wird. Allerdings kann man diesen Prozess auch manuell auf der Seite von Blogfever anstoßen.

Da der Service noch relativ jung ist, war ich erst mal skeptisch, ob es sich überhaupt um ein ernsthaftes Angebot handelt, aber nachdem ich mir die Oberfläche und die bisher verlinkten Blogs angesehen habe, bin ich auf jeden Fall positiv überrascht.

Bleibt nur abzuwarten, ob das Widget auch den gewünschten Erfolg, nämlich mehr Blogbesucher, mit sich bringt. Wenn ich die ersten brauchbaren Statistiken dazu habe, werde ich mehr dazu schreiben.

Zusätzlich wird ein Referral Programm angeboten, mit dem Blogfever Mitglieder interessierte Blogger werben können und dadurch ein paar Punkte erhalten. Dem Geworbenen entstehen dadurch selbstverständlich keine Nachteile!

Blogger, die sich das Widget für mehr Blogbesucher mal ansehen / testen wollen und gleichzeitig Aufgesucht.de durch das Referral Programm unterstützen möchten, können gerne die Links in diesem Blogpost verwenden. Spielverderber :) können einfach Blogfever.de im Browser eingeben.

Bin schon sehr gespannt, ob die Seite ansatzweise so erfolgreich wie Blogrush wird. Auf jeden Fall hat so was für den deutschsprachigen Markt gefehlt! Wenn erst mal genug Blogs angemeldet sind, wird es sicherlich auch für die Betreiber möglich sein, die angezeigten Inhalte themenrelavant zu schalten.
Die Marke von 1.000.000 Widgeteinblendungen hat Blogfever schon am 14. Oktober geknackt.

Übrigens: Es ist ein 1:1 Tausch. Link gegen Link.

Update / News 1

Ok, auf den ersten Blick ziemlich ernüchternd:

Statsitik - Blogfever - Aufgesucht Der Blog

Auf der anderen Seite bin ich erst seit einigen Stunden angemeldet und die Anzahl der Einbeldungen lässt auf das Potential schließen, welches in Diensten wie Blogfever schlummert. Sobald ich mehr Infos / Statistiken habe, werde ich diesen Blogpost wieder updaten.

Update / News 2

Also da ich heute anscheinend relativ viele Besucher auf dem Blog habe, sind schon ein paar Punkte zusammengekommen. Viel geklickt worden ist allerdings immer noch nicht:

Statsitik 2 - Blogfever - Aufgesucht Der Blog

Allerdings ist mir eine verbesserungswürdige Sache aufgefallen. Bei den Einblendungen auf meinem Blog (rechte Sidebar) sind oft ausschließlich die Artikel eines einzigen Blogs zu sehen:

Blogfever - Anzeige anderer Blogs

Ich gehe stark davon aus, dass für Anzeige der 5 Blogposts inserato.com 5 Punkte abgezogen wurden. Schöner wäre es jedoch, wenn maximal ein Post des jeweiligen Bloggers in diesem Feld auftauchen würde und User bei Interesse klicken könnten. Oder was denkt ihr?

Update / News 3

Nach reiflicher Überlegung, habe ich mich nun entschlossen, Blogfever aus der Sidebar zu entfernen.

Ihre Effiktivitätsratio beträgt 4,42%, Ihre Klickratio 0,37%.

Ist schon ein bisschen wenig, wie sehen denn so die Statistiken bei euch aus? Natürlich habe ich durch Blogfever einige gute Blogs kennengelernt, doch ich werde die Entwicklung von Blogfever in der nächsten Zeit einfach mal ein bisschen beobachten. Der Dienst steht ja gerade noch in den Startlöchern.

Update / News 4

Hier nochmal der Screenshot für den zwei Tage Test bei Blogfever.de

Statsitik 3 - Blogfever - Aufgesucht Der Blog

Sollte ich Blogfever wieder einbinden, werde ich meine Erfahrungen in einem neuen Blogpost festhalten.

Besonders interessant finde ich natürlich die Statistiken anderer Blogfever Nutzer, wie Tina, die hier auch freundlicherweise einen Kommentar hinterlassen hat. Wer also noch Lust hat, seine Statistiken preiszugeben, kann gerne einen eigenen Blogpost (gerne auch mit Trackback) oder einen “manuellen” Kommentar hier hinterlassen.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments 12 Kommentare »

Nike+ iPod

This is going to be my first own Nike+ competition. In my first one, as a participant, everyone was disappointed, that there was only the “speech balloon” functionality and communication was difficult to manage.First I thought of starting a forum, but that would definitely be too big for just one competition. Or what do you think?

(more…)

Tags: , , , ,

Comments 13 Kommentare »

Quechup Warnung

Social Networking Dienste wie Facebook, StudiVZ oder auch Last.fm sind momentan voll im Trend. Viele Personen wollen einfach nur mal die verschiedenen Dienste ausprobieren und sehen, was die Seiten so bieten und ob eventuell auch schon Bekannte Gesichter dort registriert sind.Nachdem Robert Scoble, ein bekannter Blogger aus den Staaten schon die Bedenken äußerte, dass die Warnung über die Seite Quechup, schon viele Personen dazu veranlassen könnte, die Seite dann erst recht aufzusuchen und auszuprobieren, vertraue ich hier mal auf die Vernunft meiner Blogleser.Glücklicherweise wurde ich frühzeitig gewarnt und habe mich nicht bei Quechup angemeldet.

Ja was macht denn jetzt dieses Quechup?

(more…)

Tags: , , , , ,

Comments 3 Kommentare »