Archiv für die Kategorie: “Webhosting”



Update: Die Aktion wurde bereits beendet. Danke für die Anmeldung des unbekannten Besuchers :)

Schon fast seitdem es Aufgesucht.de gibt, nutze ich das Webhostingangebot der Firma All-Inkl.com. Sollte jemand schon länger überlegt haben, endlich mal seinen Blog selber zu hosten oder generell den Provider zu wechseln: Jetzt ist ein günstiger Zeitpunkt!

Ich habe schon viele Webhoster getestet, darunter Strato, Goneo und Server4You und ich muss ganz ehrlich sagen, keiner konnte bisher die Leistungen erfüllen, die All-Inkl.com seinen Kunden bietet. Insbesondere der freundliche und ständig erreichbare Support ist für mich ungeschlagen!

Ich habe gestern erst auf der Seite erfahren, dass man jedes Paket 6 Monate kostenlos ohne Einrichtungsgebühr testen kann. Es besteht dabei auch keine Mindestvertragslaufzeit!

Das bedeutet vor Ablauf der 6 Monaten, könnte der Account wieder gekündigt werden und keine Kosten fallen an! Bis zu 5 Domains sind in den Paketen enthalten. Sogar .com .net .org und viele mehr. Hier noch mal der Banner, der auf der All-Inkl Seite zu sehen ist

all-inkl.com_banner

Wie gesagt, ich würde das Unternehmen nicht empfehlen, wenn ich nicht selber dort Kunde wäre. Meines Wissens gab es eine solche Aktion bei All-Inkl.com bisher noch nie und ich muss sagen für 6 Monate bis zu 25 GB Speicher, 5 Domains, 50 MySQL Datenbanken und tollen Support und OHNE Mindestvertragslaufzeit ist schwer zu schlagen.

Ein Webhost, der sich so auf seine Leistungen verlässt, dass er den Kunden über diese, zugegebenermaßen sehr kurzfristige Aktion, die Möglichkeit einräumt, für 6 Monate den Service komplett kostenlos zu testen (ohne Bindung an zusätzliche Vertragslaufzeit) wird sich so schnell nicht wieder finden.

Oder konnte jemand von euch schon mal 6 Monate Webhosting (Domains eingeschlossen) testen ohne einen Cent zu zahlen?

Comments 6 Kommentare »


Seit einiger Zeit frage ich mich schon, warum die Webhosting Leistungen aus den Vereinigten Staaten sich so sehr von den deutschen Anbieter unterscheiden.

Die Angebote, die dort gemacht werden, lassen mich manchmal daran zweifeln, ob diese überhaupt noch kalkulatorisch tragbar sind.

Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Eine zufriedenstellende Antwort habe ich nicht gefunden.

Hier mal eine kleine Zusammenstellung der aktuellen Preislisten der laut webhostlist.de besten Webprovider Deutschlands:

Webprovider Deutschland

webhosting_uebersicht_usa

Zwar unterscheiden sich auch schon hier die angebotenen Leistungen und der vergebene Webspace, doch oft werden bei den Preisen zwischen 5 und 15 Euro so zwischen 500 und 10.000 Megabyte Speicherplatz vergeben.

Hier eine kleine Tabelle vergleichbarer Tarife (Stand Januar 2008)

  NetBuild
(Basic Expert)
all-inkl.com
(Privat Plus)
domainFACTORY
(Managed Hosting S)
Speicherplatz 250MB 10.000MB 1.000MB
Traffic 12GB unlimitiert unlimitiert
Datenbanken 2 25 1
Inklusivdomains 2 3 1
Preis 9,95€ 7,95€ 9,95€

Natürlich muss man auch danach schauen, wie gut jeweils der Kunde betreut wird, aber mit den Daten kann man sich einen Überblick machen, in welchem Rahmen sich die Leistungen in Deutschland bewegen.

Webprovider U.S.A.

webhosting_uebersicht

Nun zu den TOP 3 Webprovider, welche hosting-review.com regelmäßig aktualisert. Wie schon auf dem Bild zu sehen ist, stehen die Angaben in keinem Verhältnis zu den deutschen Angeboten.

Ein paar Anbieter bieten sogar unlimitierten Webspace an! Theoretisch unmöglich. Das ist genauso als würde man jemandem eine unendlich große Wohnung vermieten wollen. Irgendwann sind Platz und Recourcen ausgeschöpft oder bewegen sich in einem nicht mehr finanzierbaren Rahmen.

Aber auch hier eine kleine Tabelle mit den Werten, die ich zu den drei Anbietern gefunden habe. (Angaben Speicherplatz hier in GB)

  StartLogic HostMonster iX Webhosting
(Business Plus)
Speicherplatz 1.500GB 1.500GB unlimitiert
Traffic unlimitiert 15.000GB unlimitiert
Datenbanken 25 100 100
Inklusivdomains 1 1 2
Preis 5,95 USD 5,95 USD 7,95 USD

Für mich ist es immer noch unbegreiflich, wie solche Tarife angeboten werden können. Werden die Kunden in den Staaten durch die AGBs noch weiter geknebelt oder schaffen es die Webhoster wirklich die Kunden, die wenig des angebotenen Speicherplatzes in Anspruch nehmen mit den Hardcore Usern zu kompensieren?

Vielleicht hast du ja auch eine Meinung und hast Lust hier einen Kommentar zu hinterlassen.

Tags: ,

Comments 4 Kommentare »

Die Suche nach einer freien Domain

Kürzlich habe ich mich auf die Suche nach einer Domain für ein neues Projekt, nämlich dem ersten, deutschen Indoor Rowing Forum gemacht.

Manche werden einen Indoor Rower wohl ehr als Ruderergometer kennen, aber wie so vieles in Deutschland setzen sich bei Geräten, insbesondere wenn diese überwiegend in den Staaten hergestellt werden, oft der englische Begriff durch.

Also machte ich mich auf die Suche nach einer passenden Domain…

Der beste Begriff wäre sicherlich „Indoor Rowing” direkt im Domainnamen gewesen. Zu meinem, ja man kann fast schon sagen Entsetzten, musste ich feststellen, dass nahezu jede Domainmöglichkeit geparkt war. Das bedeutet kein Inhalt und nur Werbung.

Hier ein paar Beispiele

http://www.indoorrowing.com/
http://www.indoorrowing.de/
http://www.indoorrowing.net/
http://www.indoorrowing.org/
http://www.indoorrowing.co.uk/
http://www.indoorrowing.info/
http://www.indoorrowing.eu/

Alle mit Werbung zugepflastert und völlig sinnfrei.

Da ich schon gerne eine .de oder .com Domain haben wollte, musste ich also weiter suchen. Ein Kompromiss, wäre sicherlich Indoor-Rowing mit Bindestrich gewesen:

http://www.indoor-rowing.com/
http://www.indoor-rowing.de/
http://www.indoor-rowing.net/
http://www.indoor-rowing.org/
http://www.indoor-rowing.info/
http://www.indoor-rowing.eu/

Auch diese Domains: geparkt! Abgesehen von indoorrowing.com, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Werbung allein, die jährlichen Registrierungsgebühren decken kann.

Naja, hier ist wohl das Motto: Hauptsache Domains besitzen, nichts damit machen.

Domain gefunden!

Die Ruderergometer werden zum Teil auf den Herstellerseiten wie Concept 2 als „Indoor Rowers” zum Verkauf angepriesen.

Da habe ich mir gedacht, dass man dies eventuell sogar auch noch auf die Personen, die das Gerät nutzen, beziehen könnte und registrierte

www.indoorrowers.de

und bin mit dem Domainnamen ziemlich zufrieden.

Wie viele geparkte Domains gibt es eigentlich?

Obwohl ich diese Frage nicht wirklich zufriedenstellend recherchieren konnte, habe ich ein paar Quellen gefunden in denen die Diskrepanz zwischen aktiven und nicht veränderten bzw. geparkten Seiten veranschaulicht wird.

Quelle 1 - Netcraft

Auf den Seiten des Internetdienstes Netcraft (englisch) ist ein Graph zu sehen, der unter anderem alle registrierten Hostnames mit den aktiven Seiten im Internet vergleicht.

Laut Newscraft gibt es insgesamt (stark gerundet) 156.000.000 Seiten, davon 62.400.000 aktive. Zwischen nicht aktiv und aktiv unterscheidet Newscraft laut eignen Aussagen wie folgt:

“an alternative measure that excludes parked domains and other templated sites”

Dies bedeutet die Methode schließt geparkte Domains und Standardseiten aus. Leider gibt Newscraft keine weiteren Details her, aber laut den Zahlen kann man davon ausgehen, dass ca. 2,5-mal mehr geparkte bzw. inaktive Seiten existieren.

Quelle 2 - Sedo

Auch der wohl größte Domainhändler und Parkinganbieter Sedo hat mittlerweile 9 Million Domains zum Verkauf, 3 Million davon werden geparkt und somit beworben (Stand: Januar 2008 - Quelle)

Warum?

Meine Frage ist nun: Lohnt es sich all diese Domains zu „bunkern”? Sicherlich gibt es einzelne Domains, für die Rekordsummen gezahlt wurden und deren Besitzer | durch den Verkauf | zu Millionären wurden, doch so manche registrierte Domain würde ich noch nicht einmal für die NIC Gebühren übernehmen.

Auf Dauer werden sich, meiner Meinung nach, überwiegend die Seiten durchsetzten, die interessanten Content zu bieten haben. Schließlich wird man eine Seite voller Werbung und ohne Inhalt sicherlich nicht ein zweites Mal besuchen.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , , ,

Comments 10 Kommentare »

(Achtung: Etwas speziell heute)
Heute ist es soweit: Die anscheinend nicht enden wollende Reihe von “Release Candidates (RC)” ist nun endlich abgeschlossen. Heute erscheint die neuste Version des Bulletin Boards: phpBB 3.0 Gold.

Da ich selber auch Foren betreibe, bin ich schon seit Version phpBB RC5 dabei und die momentan aktuelle Version RC8 läuft bisher auch stabil. Da es wohl nur noch zu kleineren Bugs in dieser Version gekommen ist haben sich die Entwickler der Forensoftware dazu entschlossen, die Gold Version zu veröffentlichen.

Positives, was mir an dieser neuen Version aufgefallen ist:

  • ein altes phpBB 2.0 Forum kann sehr leicht portiert werden, solange es nicht sehr stark modifiziert wurde
  • das Admin Menü hat viel mehr Funktionen
  • Bots werden auch als solche erkannt und die Session ID wird für solche nicht mehr generiert
  • Modifikation von Styles im Forum ist im Admin Bereich möglich und viel einfacher
  • Jede wichtige Aktion der Administratoren oder Moderatoren wird unter dem Menüpunkt “Wartung” protokolliert und aufgeführt. So kann der Grund für eventuell auftretende Fehler schnell gefunden und behoben werden.
  • Einfache Installation anderer Sprachen
  • Module - Vereinfacht die Installation neuer Funktionen
  • phpBB Code selbst erstellen:
    eine der besten Funktionen ist immer noch, dass ab jetzt der phpBB Code selbst erstellt werden kann. So können beispielsweise im Forum ziemlich einfach Videos von YouTube, ClipFish etc. direkt eingebunden werden.

Leider hat sich bisher in der aktuellen Version RC8 eines nicht geändert: Die Indexierung bei Suchmaschinen. Obwohl die Entwickler schon darauf geachtet haben, dass die Bots keine Session ID mehr erhalten, werden nur wenige Seiten im Google Index aufgenommen.

Zur Zeit wird von freiwilligen Entwicklern eifrig an einem Modul gearbeitet, welches dieses Problem durch statische URLs beheben soll.

Heute um 17:00 GMT wird die erste, offizielle nicht Beta, nicht RC Version von phpBB 3.0 den Massen bereit gestellt.

Wenn du ein Forum betreiben solltest oder schon immer vor hattest eins zu starten: In ein paar Stunden ist eine gute Möglichkeit dies zu tun. Auf www.phpbb.com wird dann der neue Download zu finden sein.

Update: Mittlerweile hat sich noch eine weitere Änderung ergeben: Auf der Startseite von phpbb ist nur noch der aktuelle Countdown zu finden. Wahrscheinlich auch wegen dem zu erwartenden Trafficaufkommen:

phpBB 3.0 gold release

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , ,

Comments 3 Kommentare »

Mobil bloggen mit Flickr

Mit einem Handy bloggen? Klar, es gibt schon moderne Handys mit komplexen Browsern, die das Editieren und Erstellen eines Blogposts unterwegs sehr leicht machen, aber wie kann ich zum Beispiel unterwegs ein Bild an meinen Blog schicken ohne solch ein ultramodernes Handy zu haben?

Ganz einfach: Per MMS oder E-Mail!

Technische Umsetzung

Einige Fotoportale, darunter auch Flickr, bieten die Möglichkeit, per E-Mail Bilder zu veröffentlichen. Bei Flickr kann man sogar eine E-Mail Adresse generieren lassen, die eingehende Nachrichten direkt auf den vorher konfigurierten Blog veröffentlicht

Ist das nicht teuer? MMS und E-Mail vom Handy?

Den Rest des Eintrages lesen »

Tags: , , , , , , ,

Comments 2 Kommentare »

 =================================================

UPDATE: Relativ viele Besucher kommen von Google auf diese Seite die nach “dankeja mails”, “dankeja spam” oder “was ist dankeja.de” suchen! Ich würde mich riesig freuen, wenn diejenigen hier einen Kommentar mit dem Grund, warum sie diese Suchanfrage gestartet haben, hinterlassen würden. Danke!

Hier könnt ihr die Keywordanfragen (Stand 23. November 2007) einsehen. Anscheinend sind doch mehere Benutze vom DankeJa.de Newsletter betroffen (klick zum vergrößern)

Dankeja - Suchbegriffe

=================================================

Seit längerer Zeit bekomme ich regelmäßig einen, ich nenne es jetzt mal “Newsletter”, von der Domain DankeJa.de auf verschiedenste E-Mail Adressen.

Dankeja.de - E-Mails

Mir ist sehr wohl bewusst, dass man sich von SPAM Mails nicht durch einen Link in der Mail von der Empfängerliste entfernen lassen sollte, weil dies in 99% der Fälle lediglich eine Bestätigung für den Spamversenden ist, dass es sich um eine korrekte E-Mail Adresse handelt, was wiederum zu noch mehr Mails im Posteingang führt.

Merkwürdig fand ich schon, dass DankeJa.de eine .de Domain besitzt. Nach der ersten Werbemail, die - wie jede Mail von DankeJa.de - nicht automatisch vom gmail SPAM Filter erkannt wurde, besuchte ich die Seite und trotz der ganzen Werbebanner sah die Seite noch halbwegs offiziell aus und ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt noch vorstellen, dass meine Adresse irgendwie versehentlich in die Empfängerdatenbank gerutscht ist oder ich bei der Anmeldung zu einem anderen Dienst ausnahmsweise ein Häkchen übersehen habe, welches die Weitergabe der E-Mail Adresse an dritte ausdrücklich gestattet.
Bei solchen Sachen bin ich immer sehr vorsichtig, deswegen war diese Möglichkeit schon äußerst unwahrscheinlich.

Also meldete ich mich, aufgrund der Annahme, dass DankeJa.de eine halbwegs “normale” Seite ist mit dem Link in der Mail vom Newsletter ab. Aber…

Den Rest des Eintrages lesen »

Tags: , , , , , ,

Comments 118 Kommentare »

SMS Reihe - Beitragsbild

Nun zum dritten Anbieter, den ich auch selber nutze: Strato

Die Freenet Tochter Strato ist überwiegend für Webhostingabgebote bekannt. Seit einiger Zeit können über die Seite aber auch DSL Anschlüsse bestellt werden.

Sollte man sich für eins der PowerWeb Pakete entscheiden, bekommt man momentan mindestens 3 Domains, 200-600MB Webspace und ein monatliches Kontingent von 50 Einheiten für erweiterete Kommunikationmöglichkeiten. Hier kurz eine Liste zur Erklärung:

  • 1 Einheit - Eine SMS
  • 1 Einheit - Eine Faxseit
  • 3 Einheiten - Eine MMS

SMS können im Communicator, der Kommunikationsschnittstelle von Strato, mit Absenderkennung verschickt werden. Das bedeutet, bei dem momentan günstigsten Paket Power Web XE, welches monatlich 3,99€ kostet, kostet eine SMS ca. 8 Cent. Jede weitere SMS 10 Cent.
Dazu gibt es dann quasi noch 3 Domains, 200MB Speicherplatz und 50 E-Mail Postfächer. Beachtet werden sollte allerdings die einnmalige Einrichtungsgebühr, die bei solchen, kleinen Paketen oft keinen unweswentlichen Teil der Jahresgebühren ausmacht. Durch diverse Werbeaktionen kann man diese Kosten aber oft kompensieren. Im Power Web A zum Beispiel, werden zur Zeit für die erste Vertragslaufzeit (6 Monate) keine monatlichen Gebühren veranschlagt.

Ich muss zugeben, dass hört sich jetzt ganz schön nach einem reinen Werbeblogpost an. Aber ich schreibe dies, weil ich selber bisher zufriedener Kunde bei Strato bin. Zwar bietet Strato fürs Webhosting, meiner Meinung nach, in den Power Web Paketen, verglichen mit anderen Anbietern, nicht sehr viel Webspace und Traffic an, dafür überzeugt aber der Communicator. Bei dem bereits erwähnten günstigtsen Power Pack, sind bereits 50 E-Mail Adressen enthalten, die jeweils - unabhängig vom zugesprochenen Webspace - 1GB Mails fassen können. Eine Mail mit 150MB Anhang konnte ich dort letztens ohne Probleme empfangen, deswegen denke ich, dass es bei den Anhängen keine Begrenzung gibt.

Und so sieht das Senden einer SMS im Communicator aus:

Strato - Auswahl

Strato - SMS versenden

Passt das hier vorgestellte “SMS Paket” nicht zu dir? Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2 der Reihe SMS billiger senden.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments 2 Kommentare »