=================================================

UPDATE: Relativ viele Besucher kommen von Google auf diese Seite die nach “dankeja mails”, “dankeja spam” oder “was ist dankeja.de” suchen! Ich würde mich riesig freuen, wenn diejenigen hier einen Kommentar mit dem Grund, warum sie diese Suchanfrage gestartet haben, hinterlassen würden. Danke!

Hier könnt ihr die Keywordanfragen (Stand 23. November 2007) einsehen. Anscheinend sind doch mehere Benutze vom DankeJa.de Newsletter betroffen (klick zum vergrößern)

Dankeja - Suchbegriffe

=================================================

Seit längerer Zeit bekomme ich regelmäßig einen, ich nenne es jetzt mal “Newsletter”, von der Domain DankeJa.de auf verschiedenste E-Mail Adressen.

Dankeja.de - E-Mails

Mir ist sehr wohl bewusst, dass man sich von SPAM Mails nicht durch einen Link in der Mail von der Empfängerliste entfernen lassen sollte, weil dies in 99% der Fälle lediglich eine Bestätigung für den Spamversenden ist, dass es sich um eine korrekte E-Mail Adresse handelt, was wiederum zu noch mehr Mails im Posteingang führt.

Merkwürdig fand ich schon, dass DankeJa.de eine .de Domain besitzt. Nach der ersten Werbemail, die - wie jede Mail von DankeJa.de - nicht automatisch vom gmail SPAM Filter erkannt wurde, besuchte ich die Seite und trotz der ganzen Werbebanner sah die Seite noch halbwegs offiziell aus und ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt noch vorstellen, dass meine Adresse irgendwie versehentlich in die Empfängerdatenbank gerutscht ist oder ich bei der Anmeldung zu einem anderen Dienst ausnahmsweise ein Häkchen übersehen habe, welches die Weitergabe der E-Mail Adresse an dritte ausdrücklich gestattet.
Bei solchen Sachen bin ich immer sehr vorsichtig, deswegen war diese Möglichkeit schon äußerst unwahrscheinlich.

Also meldete ich mich, aufgrund der Annahme, dass DankeJa.de eine halbwegs “normale” Seite ist mit dem Link in der Mail vom Newsletter ab. Aber…

… leider bekam ich, trotz meiner Abmeldung, weiterhin Mails von DankeJa.de. Und dabei blieb es nicht.

Personen, die eine eigene Domain bzw. Homepage besitzen kennen wahrscheinlich die Funktion, alle E-Mails die an eine Domain gesendet werden, aber deren E-Mail Adresse noch nicht explizit vergeben wurde in ein gesondertes Postfach weiterzuleiten. Auch Catch-All Postfach genannt. Ein Beispiel wäre

E-Mail - nicht vergeben

Da diese E-Mail Adresse nicht vergeben ist, wird sie automatisch in ein bestimmtes Postach abgelegt, in welches ich aus zwei Gründen ab und zu rein sehe:

  1. Vielleicht wollte mir jemand eine Mail schicken, aber hat sich verschrieben. So werde ich sie, wenn auch extrem verspätet, trotzdem noch entdecken.
  2. Um zu sehen ob jemand über meinen Domainnamen SPAM verschickt. Dies bemerkt man dadurch, dass viele automatisch generierte Mails zurückkommen, die einem mitteilen, dass die Nachricht nicht zugestellt werden konnte, da sie als SPAM deklariert wurde.

Auf jeden Fall habe ich heute zwei weitere Mails von DankeJa.de zu Adressen erhalten, die ich noch nie eingerichtet habe.
Eine sogar mit der sinnvollen Bezeichnung “bah” im local part (vor dem @-Zeichen) der Adresse.

Also mit dieser Adresse habe ich mich unter keinen Umständen für diesen Newsletter angemeldet! Und auf gar keinen Fall bestätigt, denn auf der DankeJa.de Homepage ist folgender Hinweistext zu finden:

1. Warum empfange ich diese E-Mails?

“Dankeja Mitgliederangebot ist ein Service, für den eine aktive Benutzeranmeldung erforderlich ist. Das heißt, dass Sie unsere E-Mails nur empfangen, wenn Ihre E-Mail-Adresse aktiv bei unserem Service angemeldet wurde.
Bei Ihrer Anmeldung senden wir eine E-Mail, mit der Sie Ihre Mitgliedschaft bestätigen müssen. Erst nach erfolgter Bestätigung erhalten Sie unsere E-Mails.”
(Quelle: http://member.jatak.com/faq.do)

Dies scheint offensichtlich nicht zu stimmen. Wie kommt es sonst, dass ich in meiner ganzen E-Mail History keine einzige Bestätigungsmail des Anbieters finde?

Anscheinend haben auch andere Probleme mit dieser Seite.

In einem Blogpost von Max Thrane , anscheinend jemand, der das “Projekt” mit dem dänischen Unternehmen ins Leben gerufen hat, hört es sich schon fast so an, als würde ganz Europa mit einem solchen innovativen Service wie DankeJa.de beglückt.

Im Ausland sind die Seiten unter den Domains

  • yespleez.co.uk
  • jatak.dk
  • jatack.se
  • emailtilbud.no

zu erreichen.

Hat jemand noch ähnliche Probleme oder kennt jemand offiziell anmutende Seiten die unerwünschte Werbenachrichten verschicken?

Über Kommentare wäre ich sehr dankbar!

Tags: , , , , , ,
5 Antworten zu “Amnesie? Hab ich mich etwa zum DankeJa.de Newsletter angemeldet? Spam? Bekommt ihr auch welchen?”
  1. tobe meint:

    catchall spam kenne ich auch.
    habe momentan allerdings nur noch eine mail in meiner inbox dazu. und da steckt auch keine größere firma hinter. sieht mir nach einer fake adresse aus: Annikacfc@nfmail.com.
    Antworten soll ich an linktausch2007@googlemail.com.
    überreden will man mich seit monaten zu einem linktausch von meiner domain spritstreik.de.

    gut, dass bei meinen neuen domains catchall per standard deaktiviert ist.

    ansonsten suche ichh aktuell noch nach geeigneten rechtsmitteln gegen ausdrücklich untersagten spam. habe einen dt. anbieter, der mich trotz austragung aus seiner datenbank und trotz manueller und beantworter aufforderung der löschung weiterhin mit werbemails zudonnert. nennt sich mailpepper (mailpepper.de)

  2. tobe meint:

    ach und wo wir grad dabei sind: adhype.de scheint auch nicht auf mein austragunsersuch zu reagieren.

  3. Schmutziges Geschäft - tobes blog meint:

    […] seine Bekämpfung ein beständig leidiges Thema. Inspiriert durch einen Artikel über Catch-All-Spam bei Blogger-Kollege Markus, werde ich mir in der aktuellen Phase angereicherten Freizeitvolumens etwas Zeit nehmen, mich mal […]

  4. Fudge meint:

    Dieses Problem habe ich nicht. Allerdings habe ich mich vor kurzem bei Adobe angemeldet und seit dem bekomme ich auf eben diese Mail Adresse, Spam noch und nöcher. Entweder verkauft Adobe die Adressen (was ich nicht glauben kann) oder sie haben ein kleines Sicherheitsproblem. Ich darf nun allerdings jeden Tag neue Mittel entdecken, wie ich meine Potenz steigern könnte. Hat jemand Interesse? Ich leite bei Bedarf gerne die Mails weiter! *lach*

  5. Markus meint:

    @Fudge

    :) neee… lass mal… gmail filtert die bei mir schon relativ effizient aus… habe mich zwecks Demo auch mal vor einiger Zeit bei Adobe angemeldet, danach aber keinen heftigen Anstieg feststellen können :)

    Allerdings habe ich letztens mit einem Kollegen eine relativ alte Internetseite wieder hochgeladen auf der meine alte E-Mail Adresse, die ich schon gar nicht mehr nutze, noch so@angegeben.ist , kein Bild und keine Verschlüsselung. Diese Seite haben anscheinend wohl sehr viele Bots gefunden :)

    So, ich check dann auch mal wieder was du so für verrückte Sachen treibst ;)

Schreib hier doch auch etwas hin