Posts Tagged “domain”

Die Suche nach einer freien Domain

Kürzlich habe ich mich auf die Suche nach einer Domain für ein neues Projekt, nämlich dem ersten, deutschen Indoor Rowing Forum gemacht.

Manche werden einen Indoor Rower wohl ehr als Ruderergometer kennen, aber wie so vieles in Deutschland setzen sich bei Geräten, insbesondere wenn diese überwiegend in den Staaten hergestellt werden, oft der englische Begriff durch.

Also machte ich mich auf die Suche nach einer passenden Domain…

Der beste Begriff wäre sicherlich „Indoor Rowing” direkt im Domainnamen gewesen. Zu meinem, ja man kann fast schon sagen Entsetzten, musste ich feststellen, dass nahezu jede Domainmöglichkeit geparkt war. Das bedeutet kein Inhalt und nur Werbung.

Hier ein paar Beispiele

http://www.indoorrowing.com/
http://www.indoorrowing.de/
http://www.indoorrowing.net/
http://www.indoorrowing.org/
http://www.indoorrowing.co.uk/
http://www.indoorrowing.info/
http://www.indoorrowing.eu/

Alle mit Werbung zugepflastert und völlig sinnfrei.

Da ich schon gerne eine .de oder .com Domain haben wollte, musste ich also weiter suchen. Ein Kompromiss, wäre sicherlich Indoor-Rowing mit Bindestrich gewesen:

http://www.indoor-rowing.com/
http://www.indoor-rowing.de/
http://www.indoor-rowing.net/
http://www.indoor-rowing.org/
http://www.indoor-rowing.info/
http://www.indoor-rowing.eu/

Auch diese Domains: geparkt! Abgesehen von indoorrowing.com, kann ich mir kaum vorstellen, dass die Werbung allein, die jährlichen Registrierungsgebühren decken kann.

Naja, hier ist wohl das Motto: Hauptsache Domains besitzen, nichts damit machen.

Domain gefunden!

Die Ruderergometer werden zum Teil auf den Herstellerseiten wie Concept 2 als „Indoor Rowers” zum Verkauf angepriesen.

Da habe ich mir gedacht, dass man dies eventuell sogar auch noch auf die Personen, die das Gerät nutzen, beziehen könnte und registrierte

www.indoorrowers.de

und bin mit dem Domainnamen ziemlich zufrieden.

Wie viele geparkte Domains gibt es eigentlich?

Obwohl ich diese Frage nicht wirklich zufriedenstellend recherchieren konnte, habe ich ein paar Quellen gefunden in denen die Diskrepanz zwischen aktiven und nicht veränderten bzw. geparkten Seiten veranschaulicht wird.

Quelle 1 - Netcraft

Auf den Seiten des Internetdienstes Netcraft (englisch) ist ein Graph zu sehen, der unter anderem alle registrierten Hostnames mit den aktiven Seiten im Internet vergleicht.

Laut Newscraft gibt es insgesamt (stark gerundet) 156.000.000 Seiten, davon 62.400.000 aktive. Zwischen nicht aktiv und aktiv unterscheidet Newscraft laut eignen Aussagen wie folgt:

“an alternative measure that excludes parked domains and other templated sites”

Dies bedeutet die Methode schließt geparkte Domains und Standardseiten aus. Leider gibt Newscraft keine weiteren Details her, aber laut den Zahlen kann man davon ausgehen, dass ca. 2,5-mal mehr geparkte bzw. inaktive Seiten existieren.

Quelle 2 - Sedo

Auch der wohl größte Domainhändler und Parkinganbieter Sedo hat mittlerweile 9 Million Domains zum Verkauf, 3 Million davon werden geparkt und somit beworben (Stand: Januar 2008 - Quelle)

Warum?

Meine Frage ist nun: Lohnt es sich all diese Domains zu „bunkern”? Sicherlich gibt es einzelne Domains, für die Rekordsummen gezahlt wurden und deren Besitzer | durch den Verkauf | zu Millionären wurden, doch so manche registrierte Domain würde ich noch nicht einmal für die NIC Gebühren übernehmen.

Auf Dauer werden sich, meiner Meinung nach, überwiegend die Seiten durchsetzten, die interessanten Content zu bieten haben. Schließlich wird man eine Seite voller Werbung und ohne Inhalt sicherlich nicht ein zweites Mal besuchen.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , , ,

Comments 10 Kommentare »

SMS Reihe - Beitragsbild

Nun zum dritten Anbieter, den ich auch selber nutze: Strato

Die Freenet Tochter Strato ist überwiegend für Webhostingabgebote bekannt. Seit einiger Zeit können über die Seite aber auch DSL Anschlüsse bestellt werden.

Sollte man sich für eins der PowerWeb Pakete entscheiden, bekommt man momentan mindestens 3 Domains, 200-600MB Webspace und ein monatliches Kontingent von 50 Einheiten für erweiterete Kommunikationmöglichkeiten. Hier kurz eine Liste zur Erklärung:

  • 1 Einheit - Eine SMS
  • 1 Einheit - Eine Faxseit
  • 3 Einheiten - Eine MMS

SMS können im Communicator, der Kommunikationsschnittstelle von Strato, mit Absenderkennung verschickt werden. Das bedeutet, bei dem momentan günstigsten Paket Power Web XE, welches monatlich 3,99€ kostet, kostet eine SMS ca. 8 Cent. Jede weitere SMS 10 Cent.
Dazu gibt es dann quasi noch 3 Domains, 200MB Speicherplatz und 50 E-Mail Postfächer. Beachtet werden sollte allerdings die einnmalige Einrichtungsgebühr, die bei solchen, kleinen Paketen oft keinen unweswentlichen Teil der Jahresgebühren ausmacht. Durch diverse Werbeaktionen kann man diese Kosten aber oft kompensieren. Im Power Web A zum Beispiel, werden zur Zeit für die erste Vertragslaufzeit (6 Monate) keine monatlichen Gebühren veranschlagt.

Ich muss zugeben, dass hört sich jetzt ganz schön nach einem reinen Werbeblogpost an. Aber ich schreibe dies, weil ich selber bisher zufriedener Kunde bei Strato bin. Zwar bietet Strato fürs Webhosting, meiner Meinung nach, in den Power Web Paketen, verglichen mit anderen Anbietern, nicht sehr viel Webspace und Traffic an, dafür überzeugt aber der Communicator. Bei dem bereits erwähnten günstigtsen Power Pack, sind bereits 50 E-Mail Adressen enthalten, die jeweils - unabhängig vom zugesprochenen Webspace - 1GB Mails fassen können. Eine Mail mit 150MB Anhang konnte ich dort letztens ohne Probleme empfangen, deswegen denke ich, dass es bei den Anhängen keine Begrenzung gibt.

Und so sieht das Senden einer SMS im Communicator aus:

Strato - Auswahl

Strato - SMS versenden

Passt das hier vorgestellte “SMS Paket” nicht zu dir? Hier geht es zu Teil 1 und Teil 2 der Reihe SMS billiger senden.

Beitrag gefallen? Feed abonnieren?

Tags: , , , , , , , , , , ,

Comments 2 Kommentare »

Ein kurzer Hinweis in eigener Sache. Die Domain aufgesucht.de zieht um! Da ich zur Zeit ein weiteres Internetprojekt plane, ist der Umzug auf einen schnelleren Server mit größerem Webspace notwendig. Ich meine solch ein Umzug ist zum jetzigen, frühen Zeitpunkt noch besser.

Deswegen könnte es in den nächsten Stunden zu temporären Ausfällen kommen. Ich bitte dies zu entschuldigen. Wenn der KK Antrag durch ist und die Datenbank erfolgreich transferiert wurde, müsste alles wieder wie gewohnt laufen.

Update: Serverwechsel durchgeführt :)

Tags: , ,

Comments 2 Kommentare »