Ok, ok, ich habe an den Urlaub noch eine WOche Blogpause gehängt… Sorry…. Ist schon spannend zu sehen wie in dieser Zeit die Besucherzahlen tatsächlich fallen, da aber die Anzahl der Feedburner Subscriptions in diesem Zeitraum nicht gesunken ist, hoffe ich, dass vielleicht noch der ein oder andere wieder auf den Blog kommt :) Nun aber zum Inhalt:

iPod Touch - Programme und E-Mail Client
Bild: Engadget.com

Laut Engadget, dem Techblog aus den Staaten, sind Hacker kurz davor auch externe Applikationen auf den iPod Touch installieren zu können. Es bedarf sozusagen nur noch der Software für die Endanwender um die Programme letztendlich auf das Gerät zu installieren

Die Gefahr besteht natürlich darin, dass auch schon - wie zu vor beim iPhone - ein neues Firmwareupdate erscheint, welches die Verwendung dieser Software unmöglich macht oder sogar irreparable Schäde verursacht.

Ich denke das iPhone und der iPod Touch sind keine normalen mp3 Player mehr, sondern ehr als Computer / PDAs anzusehen. Warum sollte nicht jeder Nutzer selbst entscheiden können, welche Programme man auf diesen Geräten installiert? Sicherlich wird Apple in dieser Diskussion die Sicherheit anführen, aber dies müsste man dann auch bei jedem Mac und PC machen. Erst die externen Applikationen machen den iPod Touch und das iPhone zu einem vollwertigen PDA Ersatz.

Apple hat durch Firmwareupdate für das iPhone, welches die offene Schnittstelle für die Installion externer Programme wieder schließt schon einen kleinen Imageschaden erlitten. Wenn es darauf hinausläuft, dass jede externe Anwendung durch Apple zertifiziert werden muss und diese dann wohlmöglich nur noch durch den iTunes Store, für einen von Apple fesgelegten Preis, erworben werden können, wäre das schon sehr schade.

Mittlerweile wurde auch schon die 1.1.1 Firmware des iPhones von Hackern aus den Staaten geknackt. Nun ist es also auch beim iPhone wieder möglich sich in andere Netze einzubuchen und zusätzliche Programme zu installieren, obowhl das neuste Firmwareupdate schon durchgeführt wurde.

Was denkt ihr? Wird Apple auf lange Sicht die Installation solcher Anwendungen explizit erlauben oder wird es immer ein Wettkampf zwischen Hackern und Apple Entwicklern bleiben?

3 Antworten zu “iPod Toch: Bald auch als E-Mail Client nutzbar? Externe Anwendungen auch?”

  1. Nicole sagt:

    Na ich hoffe doch sehr, dass Apple irgendwann erlaubt Programme auf dem iPod touch zu installieren. Würde sogar für die entsprechenden Programme bezahlen. Wir werden sehen was kommt!

  2. Markus sagt:

    Wow, vielen Dank für den schnellen Kommentar ;) Würde mich auch sehr freuen, wenn das möglich wäre. Ein iPhone die ganzen tollen Tools wie Twitter usw. wäre doch echt sehr schade.

  3. supeermario sagt:

    das iphone wird bestimmt irgendwann ohne provider kommen (wenn nicht verschiedene klage schon bald dafür sorgen). die schnittstellen für “echte” externe programme wird es mit sicherheit auch bald geben. ich nehme mal an apple (oder besser steve) sieht den zeitpunkt dafür noch nicht gekommen. sei es aus sicherheitsaspekten oder um einfach um genug geld zuverdienen mit der exklusivität des iphone.
    das gleiche gilt natürlich auch für den ipod touch…

    …alles nur eine frage der geduld :-)

Hinterlasse einen Kommentar